FREIE MENSCHEN-ILLUSTRATIONEN

Personenzeichnungen zur Übung

Auch diese Menschenillustrationen dienen vorwiegend Übungszwecken und sind aus persönlichem Interesse entstanden.

Die erste Zeichnung zeigt den berühmten Schriftsteller Arthur Conan Doyle, den Schöpfer von Sherlock Holmes und Dr. Watson. Als kleiner illustrativer Überblick werden einige wichtige Personen und Aspekte aus seinem Leben dargestellt. Optisch ist die Illustration an alte Schwarz-Weiß-Fotografien angelehnt.

Die zweite Illustration bildet Maria Sybilla Merian ab. Sie war eine Naturforscherin und Künstlerin im 17. Jahrhundert. Mit ihrer Tochter reiste sie 1699 nach Surinam, um die dortige Tier- und Pflanzenwelt zu erforschen und zu zeichnen. Ich liebe ihre Werke und habe das zum Anlass genommen ihr eine Illustration zu widmen. Sie ist bekannt als »Die Schmetterlingsfrau« – auch wenn sie hier eher eine Raupenfrau ist. Die Illustration ist eine freie Interpretation und basiert nicht auf ihrem realen Aussehen. Die abgebildete Raupe hingegen gibt es wirklich. Sie gehört zum Falter »Pseudosphinx tetrio« und Merian hat sie tatsächlich gezeichnet.

Die dritte Abbildung präsentiert gezeichnete Kindheitserinnerungen. Collageartig aufgebaut, zeigt diese mit Aquarell kolorierte Zeichnung ein Geschwisterpaar und einige Momentaufnahmen aus ihrer Kindheit. Ausschnitte aus alten Kinderfotos, die als Vorlage dienten, wurde zu einer lebendigen Gesamtkomposition kombiniert.